Matomo Tracking Image

Richtwerte

Im letzten Jahr wurde die Erhöhung der Richt­werte und miet­recht­lichen Kategorie­beträge bekanntlich aus­gesetzt und auf den 1. April 2022 verschoben. Nachdem es auch heuer auf­grund der zurzeit hohen Inflation und steigender Energie­preise bis zuletzt politische Diskussionen gab, gibt es nun doch mit 1. April 2022 eine Erhöhung.

Richtwerte nach Bundesländern (Beträge in € pro m² monatlich)
Bundesland Richtwert neu ab 1. April 2022 Richtwert alt
(1.4.2019–31.3.2022)
B 5,61 5,30
K 7,20 6,80
6,31 5,96
6,66 6,29
S 8,50 8,03
ST 8,49 8,02
T 7,50 7,09
V 9,44 8,92
W 6,15 5,81

Mietrechtliche Wirksamkeit

Miet­zins­erhöhungen bei bestehenden Richt­wert­miet­verträgen mit ent­sprechenden Wert­sicherungs­ver­ein­barungen können ab der Miet­zins­periode Mai 2022 begehrt werden.

Bezüglich der Geltend­machung ist auf die Form­erforder­nisse des § 16 Abs. 9 Satz 2 MRG hinzuweisen: Das Erhöhungs­begehren hat schriftlich zu erfolgen und ist nach dem Eintritt der miet­rechtlichen Wirk­samkeit der Veränderung (also nicht vor dem 1. April 2022) abzusenden. Das Schreiben muss wenigstens 14 Tage vor dem Zins­termin, zu welchem die Erhöhung begehrt wird, in der Regel also – unter Berück­sichtigung des nach § 15 Abs 3 MRG idF ZVG3 frühest­möglichen Fällig­keits­termins am Monats­fünften – spätestens am 21. April 2022 beim Mieter einlangen.

Achtung: Langt das Schrift­stück später als 14 Tage vor dem nächsten Zins­termin beim Mieter ein, so wird die Erhöhung des Haupt­miet­zinses erst zum über­nächsten Zins­termin (Juni 2022) wirksam. Wird das Schreiben jedoch zu früh datiert bzw. abgeschickt, so entfaltet es überhaupt keine Rechts­wirkungen: Der Mieter ist weder zum in Aussicht genommenen noch zu einem späteren Termin zur Zahlung der wert­sicherungs­bedingten Erhöhung verpflichtet. Um in einem solchen Fall zu einer wirksamen Anhebung des Mietzinses zu gelangen, muss der Vermieter dem Mieter ein neuerliches schriftliches Erhöhungs­begehren übermitteln.

Grundkostenanteile

Durch die Anhebung der Richt­werte verändern sich am 1. April 2022 auch die der Richt­wert­ermittlung zugrunde gelegten Grund­kosten­anteile (GKA) gemäß § 3 Abs. 2 und 5 RichtWG wie folgt:

Beträge in € pro m²
Bundesland neu ab 1. April 2022 bisher
B 53,69 50,72
K 130,90 123,62
152,20 143,76
149,85 141,52
S 292,74 276,55
ST 203,51 192,24
T 204,30 193,13
V 321,43 303,73
W 317,52 299,97

Historie der Richtwerte

Beträge in € pro m² monatlich
Bundesland B K S ST T V W
01.04.2022 5,61 7,20 6,31 6,66 8,50 8,49 7,50 9,44 6,15
01.04.2019 5,30 6,80 5,96 6,29 8,03 8,02 7,09 8,92 5,81
01.04.2017 5,09 6,53 5,72 6,05 7,71 7,70 6,81 8,57 5,58
01.04.2014 4,92 6,31 5,53 5,84 7,45 7,44 6,58 8,28 5,39
01.04.2012 4,70 6,03 5,29 5,58 7,12 7,11 6,29 7,92 5,16
01.04.2010 4,47 5,74 5,03 5,31 6,78 6,76 5,99 7,53 4,91
01.04.2008 4,31 5,53 4,85 5,12 6,53 6,52 5,77 7,26 4,73
01.04.2007 4,22 5,41 4,75 5,01 6,39 6,38 5,65 7,11 4,63
01.04.2006 4,17 5,34 4,68 4,95 6,31 6,30 5,57 7,01 4,57
01.03.2005 4,11 5,26 4,61 4,87 6,21 6,20 5,49 6,91 4,50
01.04.2004 3,99 5,11 4,48 4,73 6,03 6,03 5,33 6,71 4,37
01.04.2003 3,94 5,05 4,43 4,68 5,96 5,96 5,27 5,63 4,32
01.04.2002 3,87 4,95 4,35 4,59 5,85 5,84 5,17 6,51 4,24

Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cokkies einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier.